Ananda

Meditation, Yoga, spirituelle Gemeinschaft

Suchst Du inneren Frieden?
Willst Du Sinn und Bedeutung für Dein Leben finden?
Vielleicht hast Du Fragen über das Göttliche oder wünschst Dir ein tieferes Verständnis von Spiritualität.
Ananda gibt seit 50 Jahren Unterstützung und Freundschaft auf Deiner spirituellen Reise.

Paramhansa
Yogananda

Selbst-verwirklichte Meister haben die einzigartige Fähigkeit jenen zu helfen, die nach innerem Frieden und höherem Bewusstsein suchen. Auch Yogananda wurde in dieser Art von seinen spirituellen Vorgängern unterstützt, eine Geschichte, die er auf bezaubernde Weise in seiner “Autobiografie eines Yogi” erzählt. Auf ihre Bitte hin kam er in den Westen, um hunderttausenden von Menschen bei ihrer spirituellen Suche behilflich zu sein. Die Lehren vermittelte er ohne Unterschied an Menschen aller Religionen oder philosophischen Überzeugungen, auch an Atheisten.
Was Yogananda im Westen lehrte, war keine Religion, sondern Selbstverwirklichung durch praktische Spiritualität. Die Techniken, welche er weitergab, sind von Nutzen in allen Bereichen menschlichen Handelns. Sie basieren auf Methoden von Selbsterkenntnis und Selbstfindung, die von spirituell Suchenden seit Jahrtausenden angewandt werden. Diese Praktiken umfassen Techniken zur Steigerung des Zuflusses von Lebensenergie in den Körper, zur Harmonisierung von Körper und Intellekt mit Seele und Geist und zum Erreichen höherer spiritueller Bewusstseinszustände, die er “Überbewusstsein” nannte.
Yogananda kam 1920 als Vertreter Indiens zum Kongress religiöser Liberaler nach Boston, wo er einen Vortrag hielt mit dem Titel “Die Wissenschaft der Religion”. Er etablierte ein erstes Zentrum in Boston und begann, Konferenzen und Kurse über Selbstverwirklichung überall in den Vereinigten Staaten abzuhalten. Seine Vorträge wurden sehr gut angenommen und wurden häufig von tausenden Menschen in einigen der größten Säle Amerikas besucht.
1925 eröffnete er sein Hauptquartier in Los Angeles und hielt weiterhin Vorträge in vielen anderen Städten. Er schrieb diverse Bücher, insbesondere seine Autobiografie sowie Kommentare zu den ursprünglichen Lehren Jesu Christi (Die Wiederkunft Christi) und Lord Krishnas (Die Bhagavad Gita). Zum Zeitpunkt seines Ablebens 1952 folgten ihm hunderttausende Schüler und er hatte Tempel, Zentren und Meditationsgruppen im ganzen Land gegründet.

[mehr über Yogananda erfährst Du auf dieser englischsprachigen Seite]

Kriya Yoga

Kriya Yoga ist eine besondere Meditationstechnik. Yogananda beschrieb den Weg des Kriya Yoga als den einfachsten, wirkungsvollsten und wissenschaftlichsten Weg, sich dem Göttlichen anzunähern. Er pflegte zu sagen: “Kriya plus Hingabe funktioniert wie Mathematik, es kann nicht scheitern.”
Der Pfad des Kriya Yoga besteht nicht nur aus der Kriya-Technik selber, sondern auch aus anderen Techniken wie Hong So und den Aufladeübungen sowie Hatha Yoga, in unserem Falle Ananda Yoga, und ganz generell der richtigen Einstellung als Yogi im Alltag.

[erfahre auf dieser englischsprachigen Seite mehr über Kriya]

Was ist
Ananda?

Ananda ist eine globale spirituelle Bewegung basierend auf den Lehren von Paramhansa Yogananda, der gezeigt hat, wie jeder das Göttliche in seinem Alltag erkennen kann als eine greifbare, liebevolle Realität.
Du kannst Harmonie und die aktive Präsenz des Göttlichen in deinem Leben erfahren mit Hilfe effektiver Techniken wie Meditation, Kriya Yoga, spirituell orientiertem Hatha Yoga, Gemeinschaft und göttlicher Freundschaft. Kriya Yoga ist eine hocheffiziente Meditationsmethode, die in jede Meditations- und Gebetspraxis integriert werden kann.
Ananda wurde 1969 gegründet von Yoganandas direktem Schüler Swami Kriyananda, der 2013 sein irdisches Leben vollendet hat. Swami Kriyanandas Nachfolger ist Nayaswami Jyotish, er und seine Frau Nayaswami Devi fungieren als Anandas Spirituelle Direktoren.

ALLE SIND WILLKOMMEN
Ananda hilft den Menschen, Selbstverwirklichung zu erlangen, einen Bewusstseinszustand, der sich einstellt, wenn man alle äußeren Selbstdefinitionen abgelegt hat. Anandas Communities und Center heißen alle ernsthaft Suchenden willkommen, unabhängig von Rasse, Religion, Nationalität, Geschlecht, sexueller Orientierung oder Alter. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, eine inklusive, gastfreundliche Umgebung zu schaffen, in der alle ihrer Suche nach Gott nachgehen können.

Swami
Kriyananda

1948 wurde Swami Kriyananda (J. Donald Walters) im Alter von 22 Jahren Schüler des indischen Yoga-Meisters Paramhansa Yogananda. Auf Yoganandas Anweisung hin widmete Swami Kriyananda sein Leben dem Halten von Vorträgen, dem Schreiben und der Unterstützung anderer dabei, die lebendige Präsenz des Göttlichen in sich zu erfahren. Er lehrte auf vier Kontinenten in sieben Sprachen und über einen Zeitraum von mehr als 65 Jahren.
Seine Vorträge, seine Musik und seine zahlreichen Bücher haben die Leben von Millionen Menschen berührt. Swami Kriyananda nahm die Lehren des Raja Yoga und machte sie praktikabel und unmittelbar nützlich für Menschen auf verschiedensten Lebenswegen. Die Themen seiner Bücher und Lehren über die Spiritualisierung beinahe aller Bereiche menschlichen Strebens sind unter anderem: Geschäftsleben, Leadership, Erziehung, Kunst, Gemeinschaft und Wissenschaft.
Er schrieb umfassende Kommentare zur Bibel und zur Bhagavad Gita, beide basierend auf den Lehren Paramhansa Yoganandas. Er ist bekannt als der “Vater der internationalen Community-Bewegung”, die in den späten Sechzigern in den USA ihren Anfang nahm. Inspiriert durch Yoganandas Traum davon, spirituelle Gemeinschaften zu schaffen, gründete er 1969 die erste von heute 10 Ananda Communities weltweit. Sie bilden eine fruchtbare Umgebung für “einfaches Leben, erhabenes Denken”, in welcher mehr als 1.000 Bewohner zusammen leben, arbeiten und Gott dienen.

[mehr über Swami Kriyananda erfährst Du auf dieser englischsprachigen Seite]